Nicht nur Triathlon aus Leidenschaft...

Ausdauerleistungsverein (ALV) Mainz e.V.

Berglauf Platte

Ab jetzt geht es Bergauf….

Kann man schöner in eine Saison starten als mit Regen, Matsch und Höhenmeter?

Am letzten Tag des Februars reihten sich 12 ALV´ler in das Feld aus 350 Athleten um den Gipfel des Wiesbadener Neroberges zu erklimmen.

Gestartet wurde in der malerischen Parkanlage des Nerotals bis zum Fuß der Nerobergbahn. Ab hier offenbarte sich das erste Mal, was die nächsten 8 Kilometer Programm sein würde. Steigungen, Steigungen, Steigungen. Der erste 1,5 km lange, serpentinanartige Anstieg brachte schon einige Höhenmeter. Wer am Kopf der Bahn noch nicht zu sehr nach Luft keuchte konnte wenigstens kurz auf die Landeshauptstadt der falschen Seite schauen, bevor es steil bergab ging. Bei km 3 stieg das Gelände wieder etwas an und führte mitten durch den Forst. Ab hier zeigte auch das Wetter, dass das hier kein Spaziergang werden sollte. Der Wind nahm zu und es begann zu regnen. Darüber hinaus zeigte der Untergrund ebenfalls sein hässliches Gesicht und wurde stellenweise immer matschiger. Bei km 7 angekommen blickte man auf die Uhr und wunderte sich, dass noch weitere 110 Höhenmeter ausstehen. Die versteckten sich heimtückisch hinter dem letzten Kilometer. Wer jetzt noch Kraft zum joggen hatte, dem kann man Respekt zollen. Alle anderen quälten sich im Schritttempo durch Matsch und Schnee. Oben angekommen sieht man schon das Jagdschloss und kann sich auf die letzten 100 m bis zum blauen Torbogen freuen.

Alle 12 ALV´ler brachten ihr Trikot ins Ziel und Urkunden gab es für einige obendrauf. So hat es Vitus als 6. Gesamt und 3. Der AK zu Bronze geschafft. Gleiches galt für Doro, die ebenfalls Dritte in Ihrer AK wurde.