Nicht nur Triathlon aus Leidenschaft...

Ausdauerleistungsverein (ALV) Mainz e.V.

Laser Run – Darmstadt: Vom Schießen, Treffen und Zick-Zack-Laufen vor dem Staatstheater

 

Der sogenannter Laser-Run beinhaltet zwei Disziplinen des modernen Fünfkampfs: „Laufen“ und „Schießen“ (für Wissbegierige: Die anderen Disziplinen sind „Schwimmen“, „Fechten“ und „Reiten“). Motiviert von Dominik, der den Laser-Run in Darmstadt moderierte und seine Frau Pagona bei der Organisation tatkräftig unterstützte, fanden sich viele ALV-ler am Pfingstsamstag vor dem Staatstheater bei recht böigen Winden ein.

Getrennt nach Geschlecht und je nach Altersklassen absolvierte man 2 bis 4 Schießdurchgänge und ebenso viele Runden um den Georg-Büchner-Platz. Um die Streckenlänge von 400 m zu erreichen, wurde die Runde künstlich durch eine „Schikane“ verlängert, so dass die Gerade vor dem Theater 3-mal durchlaufen werden musste, bevor es wieder etwas bergauf zum Schießstand bzw. Ziel ging.

Die Veranstaltung war ein richtiges Familienevent, da die Teilnehmer zwischen 8 und 77 Jahren alt waren. Eine 5-köpfige Mädchengruppe aus der Schweiz hat mit ihrer sportlichen Erscheinung und ihrem überragenden Können für besondere Begeisterung gesorgt. Diese starteten bei den Jugendlichen, bei den Erwachsenen und später noch bei der Staffel und konnten alle Durchgänge für sich entscheiden.

Die meisten ALV-ler haderten, wie auch ich, mit ihren Schießergebnissen: Die Aufgabe bestand darin, möglichst schnell 5 Treffer zu landen, da man dann wieder auf die Laufrunde darf. Trifft man nicht, dauert alles viel länger und man ist versucht, den Rückstand mit höherem Tempo auszugleichen, was sich meist negativ auf die Schießergebnisse des nächsten Durchgangs auswirkt. Der einzige Trost ist dann meist, dass man nach max. 50 Sekunden am Schießstand weiter darf, auch wenn man nicht alles getroffen hat.

In der abschließenden Staffel kam es da noch zu zwei Duellen zwischen ALV 1 und ALV 2 sowie gegen die Konkurrenz vom TSV Schott, die das Trio Dominik, Andre und Sebastian für sich entscheiden konnte. Die zweite ALV Staffel Teilnehmer bildeten Nadja, mein Sohn Simon und ich; Vivien hielt die ALV-Fahne in einer weiteren Staffel hoch.

Besonderen Dank an die Helfer des ALV bei der Zeitnahme, Nadja und Sebastian, sowie an Ralf für die seinen Job als Fotograf.

Markus Grab


Weitere Bilder zur Veranstaltung