Nicht nur Triathlon aus Leidenschaft...

Ausdauerleistungsverein (ALV) Mainz e.V.

Laser-Run 2021, oder: Endlich wieder Wettkampfluft

 

Am 4. September war es endlich soweit: nach der Zwangspause im vergangenen Jahr, fand der Laser-Run in Darmstadt wieder statt. Bei dieser dritten Auflage des familiären und gut organisierten Events waren „traditionell“ auch einige ALV Athleten als Helfer im Einsatz, bevor es selbst an die Startlinie ging.

Das Starterfeld war in diesem Jahr mit ca. 50 Personen im Alter von 9 – 60 Jahren recht klein, was aber die gute Laune und den Spaß in absolut nicht geschmälert hat. Im Gegensatz, es war fast so eine Art erweitertes Familientreffen, denn bereits aus den Jahren 2018 und 2019 kannte man einige Helfer und Athleten. Mit insgesamt fünf Startern war der ALV bei dieser Veranstaltung vertreten, die sich nicht nur mit dem Einzelstart begnügten, sondern sich auch noch zu zwei Staffeln zusammengefunden haben.

Je nach Altersklasse hieß es 3 bzw. 4 x 400m und genauso häufig Schießen mit der Laserpistole. 5 Treffer in max. 50 Sekunden waren zu schaffen, bevor es auf die jeweils nächste Laufrunde ging. In der Staffel hieß es für jeden Starter zwei Mal schießen und zwei Mal laufen.

Insgesamt waren die „ALV-ler“ in Darmstadt sehr erfolgreich: bei den Herren belegte Tobias Krick Platz 2 vor Dominik Sonndag in der AK 30, Sebastian Menges rundete Liste der Starter in der AK 30 ab, Matthias Bauer belegte den 3.Platz der AK 40 und Nadja Menges ebenfalls den 3. Platz der AK bei den Damen. In der Staffel konnte der ALV die Plätze 1 und 3 für sich verbuchen. Platz 1 ging an das Team von Dominik Sonndag und Matthias Bauer, die sich, aufgrund der kurzfristen Absage eines Vereinskollegen, kurzerhand durch eine „Vor-Ort-Verpflichtung“ den Start in der Staffel sichern konnten. Platz 3 ging an das Mixed-Team Tobias Krick, Nadja und Sebastian Menges.

Alles in allem ein schöner Tag und ein gelungener Wettkampf. Ich persönlich freue mich sehr auf den Laser-Run 2022 mit hoffentlich vielen roten ALV-Trikots und wer weiß, vielleicht auch als Veranstaltung im Rahmen des ALV-Cup 2022.

Auch für die Bilder war der ALV bei dieser Veranstaltung verantwortlich; hinter der Linse war Ralf Radmacher im Dauereinsatz.

Nadja Menges